[9] Nach einer Mitteilung von Friedrichs Freund Wilhelm Wegener soll sich der Maler selbst und seinen Lieblingsschüler August Heinrich darstellen. Unterstrichen wird der korrespondierende Bezug, indem die helle Sichel in dem weiß aufblitzenden Hemdkragen eine Entsprechung findet. Hierfür wäre eine Konstellation der Venus als Abendstern in einem Abstandswinkel von etwa 2° zum Mond die nächstliegende Entsprechung. Friedrich war ein genauer Beobachter der Natur, doch in seinen Gemälden geht es nicht vorrangig um eine naturgetreue Darstellung. Jahrhundert war es etwa Jack Butler Yeats, der mit dem Gemälde The two travellers (1952) das Motiv wieder aufgriff. Au premier plan, à la droite des deux personnages, un arbre mort, à moitié déraciné, étend ses branches épineuses et torturées complété d'une souche d'arbre arraché à gauche. Gemäldegalerie konnte mich bestimmen, mich von dem Bilde zu trennen.“. Es ist eine Metapher der unüberwindbaren Distanz zwischen Mensch und Natur. Dernière modification le 26 novembre 2020, à 19:49, https://fr.wikipedia.org/w/index.php?title=Homme_et_femme_contemplant_la_Lune&oldid=177004406, licence Creative Commons attribution, partage dans les mêmes conditions, comment citer les auteurs et mentionner la licence. Jump to navigation Jump to search. Entscheidend scheint, dass der Wanderstock fehlt, auf den sich der ältere Mann stützt. Si vous disposez d'ouvrages ou d'articles de référence ou si vous connaissez des sites web de qualité traitant du thème abordé ici, merci de compléter l'article en donnant les références utiles à sa vérifiabilité et en les liant à la section « Notes et références ». Gastro: Berlin & Umland genießen, Restaurants, Bars, kulinarische Events, B.Z. This file has been identified as being free of known restrictions under copyright law, including all related and neighboring rights. The author died in 1840, so this work is in the public domain in its country of origin and other countries and areas where the copyright term is the author's life plus 100 years or fewer. Der Schöpfer dieses Gemäldes, Caspar David Friedrich, war der bedeutendste deutsche Künstler der Romantik. Unmittelbare Wirkung zeigen Arbeiten bei Friedrichs Freunden Johann Christian Claussen Dahl mit seiner Mondnacht von 1819 (Museum Kunstpalast in Düsseldorf) und Carl Gustav Carus, der eine enorme Zahl von Mondscheinlandschaften fertigte. Das Paar im Bild von Mann und Frau in Betrachtung des Mondes erscheint zum ersten mal, Tarant auf einer Zeichnung, die den Blick auf das Schloss. Die Identifizierung des Bildpersonals kann der Deutung des Bildes zuarbeiten. Les deux figures se démarquent d'un paysage froid, distincts du ciel éclairé par la Lune finissante et au couchant du Soleil. Bis heute gilt das Gemälde als eine Art Identifikationsbild der deutschen Romantik und wird als Passe-partout-Symbol verwendet. [17], Kasper Monrad will die aufgrund der Malweise auf 1830/34 datierte Variante Mann und Frau den Mond betrachtend als erste Fassung des Themas sehen, die dann bereits 1818 entstanden sein müsste. Zwei männliche Figuren betrachten den aufgehenden Halbmond in der Gemäldesammlung von Johan Christian Dahl, der es im Tausch gegen eine eigene Arbeit von Friedrich erhalten hatte. 1840 verkaufte Dahl das Bild für 80 Taler an die Königliche Gemäldegalerie in Dresden. Von dem Bild existieren nach Aussage des ersten Besitzers der vermutlichen Urfassung, Johan Christian Dahl, eine unbestimmte Anzahl von Wiederholungen bzw. Diese Seite wurde zuletzt am 7. Als eine Formvorlage für die schräg im Bild stehende Eiche wird die Baumskizze der Zeichnung Studie einer Eiche; Baum mit Wurzel vom 25./26. Ohne Zweifel stehen sie an einem wichtigen Punkt ihres Schicksals. „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes. Homme et femme contemplant la Lune (en allemand : Mann und Frau in Betrachtung des Mondes) est un tableau réalisé par le peintre romantique Caspar David Friedrich vers 1824. Copyright Office) before January 1, 1925. Bei dem Anblick des Paares könnte man fast neidisch werden. Durch dessen auffällig gekrümmte Körperhaltung bildet das Beobachterpaar links eine Figuration, deren Umriss auf einer Seite einen Halbkreis bildet. Deep in the moonlit night the trees and rocks acquire strange, almost eerie, dimensions and importance. [14] Der Felsblock rechts könnte in veränderter Weise aus dem Hünengrab der Zeichnung Baum, Hünengrab, Turm vom 26./27./29. Als eine Formvorlage für die schräg im Bild stehende Eiche wird die Baumskizze der Zeichnung Studie einer Eiche; Baum mit Wurzel vom 25./26. Rechts davon ist eine Mondsichel dargestellt, die auf anderer Seite ebenfalls von einem Halbkreis begrenzt ist. [12] Die naturmetaphorische Deutung sieht den Mond als Symbol der sich wandelnden Zeit und sich unendlich wandelnden Natur, hier als Zeichen des Trostes. Worüber spricht das Paar? November 2020 um 15:46 Uhr bearbeitet. Ein dem dargestellten ähnlicher Anblick wäre in gemäßigten nördlichen Breiten während der Abenddämmerung zwischen Sonnenuntergang und Monduntergang am ehesten im Frühjahr möglich, um die Zeit des Äquinoktiums, in der ersten Woche nach einem Neumond noch vor Ostern. Wie in vielen anderen Bildern Friedrichs fehlt der Mittelgrund. (2,536 × 1,944 pixels, file size: 598 KB, MIME type: https://creativecommons.org/publicdomain/mark/1.0/, Bildindex der Kunst und Architektur, object 02531375. Links am Felsenhange zwischen mächtigen Bäumen stehen zwei Männer, fast von hinten gesehen, in die Betrachtung der Mondsichel versunken, die vor ihnen in bräunlichem Nebeldufte schwebt. Erleben: Events, Konzerte und Kinoangebote, Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion, Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für. Während eines nächtlichen Spazierganges durch einen Gebirgswald verharrt ein Paar auf einer Anhöhe neben einer dramatisch bewegten, entwurzelten Eiche.Dunkelheit umgibt die Wanderer, ihre Blicke sind auf das trostverheißende Gestirn des Mondes gerichtet, dessen Licht wie ein Schleier feierlich still die Atmosphäre erfüllt. Caspar David Friedrich - Mann und Frau in Betrachtung des Mondes - Extra Large - Matte - Framed: Amazon.com.au: Home Kunstdruck Caspar David Friedrich, Mann und Frau in Betrachtung des Mondes (auch Mann und Frau den Mond betrachtend), um 1818/24, Bildformat 43,8 x 33,8 cm, Blattformat 51,8 x … Geburtstag von Caspar David Friedrich eine Briefmarke mit dem Motiv Mann und Frau den Mond betrachtend heraus. Am 16. Mit aschgrauem Mondlicht wird diese zum vollen Kreis der Mondscheibe ergänzt zu einer Erscheinung, die oft mit der Wendung „der alte Mond in den Armen des jungen“ umschrieben wird. Auch hier verwendet Friedrich sein bekanntes Motiv - die Rückenfigur. Ein Schock für die Sinne im Jahr 2013, sowie der Ausstellung Dahl und Friedrich – Romantische Landschaften des Nasjonalmuseet, Norwegen und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Albertinum von Oktober 2015 bis Mai 2015.[30][31]. Durch die bräunliche Lasur wirkt das Bild in einem Sepia-Licht nahezu monochrom, changiert lediglich in Braun- und Grautönen. Ils sont tournés vers la Lune au couchant, basse sur l'horizon, affichant un fin croissant et sa lumière cendrée proche de son renouvellement. Es gibt einen breiten Konsens, dass es sich bei dem Dresdner Bild um die Urfassung handelt, wenngleich das Thema seit 1991 wieder kontrovers diskutiert wird. [27], Die französische Autorin Cécile Wajsbrot wählte für ihren 2003 erschienenen Roman mit einem modern adaptierten Caspar David Friedrich-Thema den Titel Mann und Frau den Mond betrachtend.[28]. [19] Eine genaue Übersicht zu den angefertigten Arbeiten ist derzeit nicht möglich. Das Bildmotiv mit seiner sanften melancholischen Grundstimmung gilt als der Inbegriff der romantischen Anschauung der Natur. Beide miteinander offenbar sehr vertrauten Männer schauen auf die Sichel des zunehmenden Mondes und den Abendstern am Himmel, der vom Lichthof der Gestirne erleuchtet wird. Bien qu'interdit par le nouveau régime, Friedrich ne l'a pas enlevé de ses tableaux. Als Ort nimmt er das Nordwestufer des Tollensesees an.[10]. Das Metropolitan Museum of Art in New York zeigte 2001 drei Fassungen des Motivs in der Ausstellung Caspar David Friedrich : moonwatchers. [5], Helmut Börsch-Supan plädiert für die Gegenüberstellung von immergrüner Fichte und abgestorbener Eiche als Symbole christlicher bzw. [29], Das Gemälde Zwei Männer in Betrachtung des Mondes war ein Hauptwerk in der Dresdener Ausstellung Constable, Delacroix, Friedrich, Goya. Heute: "Mann und Frau in Betrachtung des Mondes" von Caspar David Friedrich (1774-1840) in der Alten Nationalgalerie, Wie romantisch! Bei dem Anblick des Paares könnte man fast neidisch werden. Dieses Bild wird auch als Identifikationsbild der deutschen Romantik bezeichnet.